Der flämische Künstler Jos de Mey, geboren 1928, studierte an der Königlichen  Akademie der Schönen Künste in Gent und unterrichtete 39 Jahre lang Innenarchitektur und Farbenlehre. Seit 1968 konzentriert er sich auf die Malerei.

Winterarkaden  Brueghel-Inspiration

Im Stil von Jos de Mey sind surrealistische Elemente von Magritte  sowie der Einfluss von Brueghel und anderen flämischen Künstlern erkennbar.

Treffen zwischen dem Stein des weisen Dürer und der Eule von Jos de Mey                         Einzigartige Tragkonstruktion mit japanischer Wundermuschel

         Ein Treffen zwischen dem Stein des                          Einzigartige Tragkonstruktion
         weisen Dürer und der Eule von Jos de Mey            mit japanischer Wundermuschel
 

In vielen seiner Werke taucht die Eule auf, ein paradoxes flämisches Symbol, das gleichzeitig theoretisches Wissen und den listigen Dummkopf verkörpert.


  • Rob Gonsalves
    Rob Gonsalves