Eintrag

Elch

Es kann schon mal passieren, dass man fast mitten in der City von Anchorage von einem Elch überrascht wird, der plötzlich aus dem Wald auftaucht. Vorsichtshalber sollte man da wohl doch etwas Abstand halten oder das Auto aufsuchen, vor allem, wenn es sich um einen Bullen handelt.

 

 

 

 

 

Nenana Ice ClassicIn Nenana, einem kleinen Ort 85 km südlich von Fairbanks, findet jährlich das Nenana Ice Classic statt. Alles begann damit, dass Eisenbahnarbeiter im Jahr 1917 eine Wette über 800 Dollar abschlossen, wann das Eis auf dem Tanana River im Frühjahr brechen würde. Daraus entwickelte sich eine Tradition. Im Jahr 2001 teilten sich 8 Gewinner das Preisgeld von 308.000 Dollar. Für 2 Dollar kann man ein Ticket erwerben, auf dem man das Datum und die genaue Uhrzeit seines Tips einträgt. Auf dem Fluss wird ein Dreifuß aufgestellt, der an eine am Ufer aufgestellte Uhr angeschlossen wird. Bricht das Eis dann irgendwann Ende April oder im Mai, so fällt der Dreifuß um und stoppt die Uhr. Im Visitor Center kann man das Buch mit den Tips einsehen. Dabei wird man feststellen, dass es jedes Jahr einige ganz Schlaue gibt, die auf den 31. April setzen.

Mt. McKinleyZum Pflichtprogramm in Alaska gehört sicher ein Besuch im Denali National Park mit dem höchsten Berg Nordamerikas, dem Mt. McKinley (6.194m). Von der 89 Meilen langen Parkstraße sind nur die ersten 15 Meilen mit dem Privatwagen befahrbar. Zum Schutz der Natur darf der Rest nur mit dem Shuttle-Bus befahren werden. Die raren Tickets dafür gibt's im Visitor Center (Meistens gibt's nur Restbestände für den übernächsten Tag! 2/3 der Tickets werden durch vorherige Reservierung vergeben.) Die besten Chancen, den Mt. McKinley ohne Wolken zu sehen, hat man am Morgen. Also sollte man entweder im Park campen oder den ersten Bus um 5.15 Uhr zum Wonder Lake nehmen. Die Busfahrt dorthin dauert 5 1/2 Stunden!

 

KaribuUnterwegs kann man jederzeit aus dem Bus aussteigen und die Natur auf eigene Faust erkunden. Hat man genug, geht man zurück zur Straße und wartet auf einen der alle halbe Stunde vorbeifahrenden Busse.

Die Landschaft und vor allem die Tierwelt, die sich im Park bietet, ist beeindruckend. Neben Karibus, Dall-Schafen, Elchen, Füchsen und Bibern sind natürlich Grizzlies die Hauptattraktion. Nach Angaben der Parkverwaltung besteht eine Chance von 95 %, einen Grizzly zu sehen. Zum Glück sieht man sie aber meistens aus sicherer Entfernung...

 

 


@ 2001 - 2004 Kay Estler