Indonesien

Niederwerfung3. Etappe: Camp Zutul Puk Gompa – Darchen – 10,3 km

In der Nacht weht ein heftiger Wind und der Regen prasselt aufs Zelt. Es ist so kalt, dass die Zelte außen gefroren sind. Am Morgen lacht jedoch wieder die Sonne. Kurz nach dem Start der Tagesetappe überholen wir ein Pilgerpaar, dass seine Kora durch ständige Niederwerfung absolviert.

Als der Gurla Mandhata ins Blickfeld kommt, wissen wir, dass wir es fast geschafft haben. Gegen Mittag stehen wir an der Brücke in Darchen und haben, befreit von allen Sünden, unsere Kora erfolgreich beendet.

 

Statue Padmasambhava vor der ZerstörungNachtrag: Auf der Brücke in Darchen hatten wir einen freien Blick auf die erst vor einigen Monaten errichtete 15 m hohe Statue des Padmasambhava am Berghang gegenüber. Zwei Wochen nach meiner Rückkehr nach Deutschland muss ich im Internet lesen, dass diese Statue von den chinesischen Machthabern weggesprengt wurde. Einmal mehr wird deutlich, dass alle Hoffnungen trügerisch waren, die chinesische Regierung hätte vielleicht aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und würde den Tibetern zumindest etwas Respekt entgegenbringen.

Im Gegensatz zur Zerstörung der Bamiyan-Statuen in Afghanistan durch die Taliban hat die internationale Öffentlichkeit von der Zerstörung der Statue in Darchen kaum Notiz genommen.
 

Info

Karte KailashDer Kailash oder Kang Rinpoche („Schneejuwel“) ist mit seinen 6.714 m nicht der höchste Berg. Seine herausragende Erscheinung und Form machen ihn jedoch für die Buddhisten, Hindus, Jains und Bön zu einem heiligen Berg. Um ihn ranken sich zahlreiche Mythen. Zusammen mit dem Gurla Mandhata (7.728 m), den Seen Mansarovar und Rakshas Tal sowie den in seiner Umgebung entspringenden heiligen Flüssen Brahmaputra (Tsangpo), Karnali, Sutlej und Indus bildet er ein riesiges Naturmandala. Der Kailash ist (mit Ausnahme der Legende um den Streit des Dichtermönches Milarepa mit dem Bön-Priester Naro Bönchung) bis heute unbestiegen. Es gab jedoch einige Versuche Chinas, das Heiligtum zu verletzen. Reinhold Messner lehnte eine Besteigung trotz Genehmigung ab, eine spanische Expedition musste ihre Unternehmung nach internationalen Protesten 2001 abbrechen.

 

TrekkingBei der 52 km langen Kora oder Parikrama, d.h. der rituellen Umwanderung des Kailash, wiederholen die Pilger immer wieder das heilige Mantra des Avalokiteshvara: Om Mani Padme Hum. In der Hand haben sie dabei die Akshamala, die mit 108 Perlen oder getrockneten Samen besetzte buddhistische Gebetskette (eine Art Rosenkranz). Als besonders verdienstvoll gilt die Umrundung des Kailash durch Niederwerfen und damit Ausmessen des Weges mit der ganzen Körperlänge. Das kann schon mal etwa drei Wochen dauern. Während fast alle Pilger die Kora im Uhrzeigersinn absolvieren, vollziehen die Angehörigen der Bön-Religion die Umwanderung linksherum. Wer den Kailash 13mal umrundet hat, bekommt Zutritt zur inneren Kora. Diese führt direkt an den Berg heran. Nach 108 Koras erlangt der Pilger nach buddhistischer Lehre die Erleuchtung noch in diesem Leben.

Der komplette Trek bei Google Earth:

Kailash_Kora.kmz

GPS-Koordinaten (Garmin etrex Vista Cx):

Kailash_Kora.gdb


(Hinweis: Der Internet Explorer versucht meistens, die “.kmz”-Datei als “.zip” zu speichern.
In diesem Fall beim Speichern einfach die Erweiterung in “.kmz” ändern oder die Datei nach dem Herunterladen umbenennen.)

Tibeterin

Links
  • Kailash - Heilige Berge bei emmet.de
  • Kailash bei Wikipedia
  • Kailash bei summitpost.org (engl.)
  • Milarepa bei Buddhismus Heute
  • Milarepa bei Wikipedia
  • Milarepa bei Neue Akropolis
  • Die Geschichte um Milarepa und Naro Bönchung bei tibet.de
  • Literatur
  • Kailash. Tibets heiliger Berg von Bruno Baumann, National
       Geographic Taschenbuch (Oktober 2010), 14,95 €
  • Kailash. Reise zum Berg der Götter von Franz Binder, Dtv
       (Dezember 2006), 9,50 €
  • Kailash. Im Innern des Mandala von Dieter Glogowski, Bruckmann
       (September 2005), 14,95 €
  • Kristallspiegel. Pilgerreise zum heiligen Berg Kailash von Bruno
       Baumann, Nymphenburger (September 2005), 39,90 €
  • The Mount Kailash Trek von Bob Gibbons (engl.), Cicerone Press
       (August 2007), ca. 20 €
     

  • © 2007 - 2008 Kay Estler